Pressemitteilung vom 03.03.2017

WEISSENBURG – Die vhs Weißenburg widmet sich in ihrem aktuellen Frühjahrsprogramm mit zwei Veranstaltungen dem brisanten Thema Medienkompetenz. Was sind Big Data, Fake-News, Hoaxe und Social Bots und warum muss ein Internetnutzer so etwas überhaupt wissen? Los geht es am 17. März mit einem Vortrag zum Thema Digitaler Nachlass.

 

Als Computer- und Internetnutzer hinterlassen wir täglich digitale Spuren und Unmengen von Daten. Doch was passiert mit diesen Daten im Todesfall? Was geschieht mit den Profilen in Sozialen Netzwerken? Wie können die Erben das E-Mail-Konto löschen? Diesen und weiteren wichtigen Fragen zum „Digitalen Nachlass“ geht Kursleiter Joachim A. Hader nach. Er ist TÜV-geprüfter Datenschutzbeauftragter und Sachverständiger für EDV und Digitale Forensik. In seinem Abendvortrag klärt er darüber auf, welche Spuren man als Internetnutzer hinterlässt, wie man seinen digitalen Nachlass regeln kann und wie man mit vertraulichen Informationen umgehen sollte. Der Kurs findet am Freitag, 17. März, um 19 Uhr im Schulungsraum der VHS Weißenburg statt.

 

Ab Dienstag, 28. März geht es in zwei Vortragsabenden rund um die Sozialen Online-Netzwerke. Unter dem Motto „Gut vernetzt oder total verstrickt?“ beschreibt Kursleiterin Miriam Zöllich die schmale Gratwanderung zwischen Nutzen und Schaden des „Web 2.0“. Facebook, Twitter, Instagram und Co. sind Fluch und Segen zugleich: Sie können sinnvolle private und berufliche Netzwerke sein, aber auch Datenkraken, gesellschaftliche Fettnäpfchen oder gar strafrechtliche Fallstricke.

 

Es werden die gängigsten Sozialen Netzwerke im Internet vorgestellt und erklärt, wie man sie sinnvoll nutzen kann. Gleichzeitig wird gezeigt, wo Gefahren und Fallstricke lauern. Die Leiterin des zweiteiligen Kurses, Miriam Zöllich, ist gelernte Journalistin, Bloggerin und „Digital Native“. Seit 2010 referiert sie regelmäßig in verschiedenen Bildungseinrichtungen zu den Themen Internet, Datenschutz und Medien.

 

Anmeldungen sind noch möglich auf der Homepage der vhs Weißenburg unter www.vhs-weissenburg.de oder im Amt für Kultur und Touristik der Stadt Weißenburg (Pfarrgasse 4, Tel. 09141 / 907-322).